DE
Licht Minus Strom“, das ist seit bald 20 Jahren unser Programm. Wir optimieren Beleuchtungsanlagen, bringen sie auf den aktuellen Stand der Technik, aber ohne unseren Kunden das Licht auszuschalten. Das haben wir und unsere Partner seit vielen Jahren in zahlreichen Projekten bewiesen. In Industriebetrieben, Lagerhallen, Schulen, Sporthallen und Verwaltungsgebäuden haben wir Einsparungen von 50% und mehr erzielt. Immer unter dem Motto:
Besseres Licht mit weniger Strom!“

Licht ist ein unterschätzter Faktor, wenn es um Qualität, Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit, Gesundheit oder Umsatz geht. Sie bekommen daher von uns nicht einfach Energieeffzienz oder “Sparen” verkauft, sondern eine gute, moderne, blendfreie Beleuchtung, die gleichzeitig hocheffizient ist. Unsere Schwerpunkte sind die Optimierung von Anlagen im Bestand sowie der Einsatz von Bewegungsmeldern und Lichtsteuerungen. Wir beschäftigen uns auch seit mehreren Jahren mit der LED-Technik, aber wir kennen auch noch Leuchtstofflampen und Hochdrucklampen mit allen Vor- und Nachteilen. Vor diesem Hintergrund und der langen Erfahrung in der Branche beraten wir Sie gezielt.

Die Sanierung von bestehenden Beleuchtungsanlagen (Retrofit) ist für viele Kunden die wirtschaftlich interessanteste Variante. Ein Retrofit ist dabei mehr, als nur ein LED-Leuchtmittel einzusetzen. Es geht auch um Fragen der Beleuchtungsstärke, Arbeitsstättenrichtlinien, Lichtqualität, Blendung, Dauerhaftigkeit der Lösung und vieles mehr.

Der Einsatz von Bewegungsmeldern wird oft vernachlässigt, dabei gilt: das sparsamste Licht ist das ausgeschaltete Licht. In Lagerbereichen, Umkleideräumen und Verkehrswegen sind mit leistungsfähigen Präsenzmeldern Einsparungen von 80% und mehr möglich. Mit spezieller Technik lösen wir auch schwierige Aufgaben für die Logistikbranche, z.B. Hochregallager mit 15m Höhe und 50m Länge oder verwinkelte Bereiche.

2015 ist das Internationale Jahr des Lichts

- Die UNESCO hat 2015 zum Internationalen Jahr des Lichts erklärt, um damit die Bedeutung dieser Technologie und dieses zentralen Elements der Physik für unser Leben zu würdigen. Vier Themenbereiche stehen im Vordergrund:
mehr

Handbuch Energieberatung, 2. Auflage

- Das "Handbuch Energieberatung"  ist in der zweiten Auflage erschienen. 25 Autoren behandeln umfassend alle Aspekte der Energieberatung, von der technischen bis zur wirtschaftlichen Seite. Mein Beitrag dazu: die zwei Kapitel zur Beleuchtung, "Grundlagen der Lichttechnik" und "Optimierung von Beleuchtungsanlagen".
mehr

Beleuchtungsstärkemessung bei LED?

- Das ist ein regelmäßiges Thema bei Kunden oder im Energiemanager-Kurs: Kann man mit einem normalen Luxmeter das Licht von LED richtig messen? Meine spontane Antwort, als diese Frage vor ca. 3 Jahren das erstemal auftauchte: "Ja, natürlich. Licht ist Licht, und ein gutes Luxmeter misst alles zwischen Infrarot und Ultraviolett." Aber ganz so einfach ist es natürlich nicht.
mehr

Die Rückkehr des Stroboskopeffektes mit gedimmten LED?

- Aus den Anfängen der Leuchtstofflampentechnik ist der Stroboskopeffekt bereits bekannt: Bei Leuchtstofflampen mit konventionellen Vorschaltgeräten (KVG) wird das Licht mit der doppelten Netzfrequenz, also 100 Hertz, moduliert. Was bei sich drehenden Maschinenteilen dazu führen kann, dass der Bediener denkt, eine Maschine stehe still, obwohl sich das Teil noch dreht. Die Folge ist Verletzungsgefahr. Mit den elektronischen Vorschaltgeräten (EVG), die die Leuchtstofflampe mit 20.000 Hertz und mehr betreiben, hatte sich dieses Thema weitestgehend erledigt.
mehr

Zalando schreit vor Energiespar-Glück.

Projekt
Zalando Logistikzentrum Mönchengladbach

Projektdaten
2 Hallen mit jeweils 4-stöckigem Picktower
und insgesamt 2300 Regalgängen,
Installation von ca. 60 Kilometern Lichtband,
14.800 Leuchten und 4.600 Bewegungsmeldern.
Komplett mit LED-Sicherheitsbeleuchtung
Montagezeitraum 06 bis 10/2013

Im neuesten Logistikzentrum von Europas führendem
Online-Anbieter für Mode Zalando sorgt jetzt moderne
Lichttechnik für gute Beleuchtung und spart
kräftig Energie
. In den Regalgängen wurden
effiziente T5-Leuchten mit MIRO-Spiegelreflektoren
und DALI-EVG installiert, die Schuhe und Jacken bestens
ausleuchten. Standardmäßig sind die Leuchten
energiesparend auf 10% Orientierungsbeleuchtung gedimmt.
Sobald ein Mitarbeiter einen Regalgang betritt, schalten die Bewegungsmelder mit einer Lichtsteuerung auf 100% Helligkeit, um nach Verlassen des Regalgangs wieder sanft auf 10% zurückzufahren. Dank dieser Steuerung werden bis zu 60% Energie im Vergleich zu einer Anlage ohne Dimmung eingespart.

Hier gibt es die Zalando – Schrei vor Glück“-Werbespots auf Youtube

REFLEKTOREN

technik1

T5-Technik

LED-Technik

Hallenleuchten AREALUX

Hocheffiziente lichtlenkende Reflektoren sind ein wichtiges Werkzeug für eine effiziente Beleuchtung. Sie eignen sich für eine Nachrüstung im Bestand, helfen bei einem T5-Retrofit genauso wie bei einer neuen Beleuchtungsanlage. Unsere Reflektoren „Cosino“ und „Silverbird“ sind aus industrietauglichem Miro-® Aluminium.

 

Auch die Technik der Leuchtstofflampen hat sich in den vergangenen Jahren stark verbessert. Ein modernes Industrielichtband mit T5-Röhren, EVG und Reflektor (interner Link zu Reflektoren/Mehr) hat weniger als die halbe Leistung einer Altanlage. Auch Altsysteme können wir durch Tausch der Geräteträger auf die moderne Technik umrüsten.

 

Ist die Zeit reif für LED? Wir meinen: Ja!“, LED-Lösungen können heute Downlights, Strahler, Hallenleuchten und anderes zuverlässig und wirtschaftlich ersetzen. „Nein“, es gibt viele Anwendungen bei denen konventionelle Lösungen sicherer und wirtschaftlicher sind. Fragen Sie uns, wir stellen Ihnen die Möglichkeiten offen gegenüber.

 

Unsere Hallenflächenleuchte AREALUX ist das Beste, was mit Leuchtstofflampen machbar ist:
– Hocheffiziente Miro(r)- Reflektoren für
gleichmäßige Flächenausleuchten
– Ein Reflektor pro Röhre für maximalen Wirkungsgrad
– Longliferöhren mit 60.000 Stunden Lebensdauer
– Robuste Industrie-EVG mit 8 Jahren Garantie

 

Industriehallen

PRÄSENZMELDER

Sporthallen

Umkleideräume

Lichtbandsysteme

Die Anforderungen an die Beleuchtung in Produktionsbetrieben sind stark gestiegen: präzisere Arbeiten, höhere  Qualitätsanforderungen, ältere Mitarbeiter. All das verlangt mehr und besseres Licht. Wir optimieren bestehende Anlagen mit Reflektoren, hochwertigen T5-Leuchtmitteln und Lichtsteuerungen.

Hallenstrahler

Hallenstrahler klassischer Art sind ein Auslaufmodell, vor allem mit  Quecksilberdampflampen (HQL, HPL) aber  auch viele Systeme mit Metalldampflampen (HQi)  sind nicht sehr effizient. Moderne Lösungen  sind Hallenflächenleuchten mit T5-Longlife-Röhren oder sehr effiziente LED-Leuchten, wenn auch  mit Einschränkungen bei Staub und Temperatur.

 

Typische Situation in Kommissionier- und Hochregallagern: das Licht ist dauerhaft eingeschaltet, auch wenn sich nur 5 bis 20% der Zeit jemand in der Regalgasse aufhält. Hier schaffen unsere Bewegungsmelder Abhilfe: Sie verfassen Personen und Stapler zuverlässig und schalten oder dimmen das Licht nach Bedarf.

 

Die Lichtsteuerung in Sporthallen ist ein Kapitel für sich: es müssen Anwesenheit, Tageslicht sowie die Anforderungen verschiedener Sportarten berücksichtigt werden. Neben Licht soll außerdem die Lüftung bedarfsgerecht gesteuert werden. Kernelement sind dafür unsere Hochleistungsbewegungsmelder, von denen bereits einer  je 1 Hallenabteil abdeckt

 

In Umkleiden, Waschräumen und Duschen fühlt sich meistens kein Mitarbeiter für das Lichtausschalten zuständig: ein klarer Einsatz  für leistungsfähige Bewegungsmelder. Und  unsere Akustikmelder erfassen Anwesenheit  auch in verwinkelten Bereichen, hinter Spinden oder in Toiletten.

 

Die Licht Minus Strom GmbH wurde 2008 in Nürnberg gegründet. Der Inhaber und Geschäftsführer Alexander Nowak ist seit 1997 als Lichtberater selbständig und hat seit dieser Zeit zahlreiche Beleuchtungsprojekte umgesetzt. Aus der langen Beschäftigung mit dem Thema Lichtoptimierung stammt die Kompetenz auch große Projekte mit verschiedensten Lösungen effizient umzusetzen.

1999 wurden für ein erstes Energiesparcontracting an der Universität Bremen Komponenten für die Beleuchtungsoptimierung und eine Lichtregelung geliefert. Danach folgten viele Contractingprojekte mit Partnern bundesweit, in denen jeweils die Beleuchtungsoptimierung übernommen wurde. Darunter waren Krankenhäuser, Industriebetriebe, Schulen, Sporthallen, Gefängnisse und Verwaltungsgebäude.

Seit 2003 ist der Geschäftsführer Alexander Nowak als Dozent bei der IHK Nürnberg für den Lehrgang „Energiemanger IHK“ tätig und wurde infolge dessen auch als Referent auf die EUREM-Konferenzen in Prag, Nürnberg und Wien eingeladen.

2008 erschien das „Handbuch für Energieberatung“ im Bundesanzeiger Verlag, für das Alexander Nowak die Kapitel zur Beleuchtung verfasst hat. 2014 folgte die zweite überarbeitete Auflage.

Ende 2009 wurde das Schwesterunternehmen Licht Minus Strom GmbH Österreich mit Sitz in Wiener Neustadt gegründet.

Seit über 10 Jahren ist Alexander Nowak Mitglied im Verein Deutscher Ingenieure VDI und der Lichttechnischen Gesellschaft LiTG und aktuell im Beirat der LiTG Nordbayern aktiv.

Weiterhin ist er aktiv mit folgenden Partnern verbunden:

A_Nowak_stehen

Die Licht Minus Strom GmbH wurde 2008 in Nürnberg gegründet. Der Inhaber und Geschäftsführer Alexander Nowak ist seit 1997 als Lichtberater selbständig und hat seit dieser Zeit zahlreiche Beleuchtungsprojekte umgesetzt. Aus der langen Beschäftigung mit dem Thema Lichtoptimierung stammt die Kompetenz auch große Projekte mit verschiedensten Lösungen effizient umzusetzen.

1999 wurden für ein erstes Energiesparcontracting an der Universität Bremen Komponenten für die Beleuchtungsoptimierung und eine Lichtregelung geliefert. Danach folgten viele Contractingprojekte mit Partnern bundesweit, in denen jeweils die Beleuchtungsoptimierung übernommen wurde. Darunter waren Krankenhäuser, Industriebetriebe, Schulen, Sporthallen, Gefängnisse und Verwaltungsgebäude.

Seit 2003 ist der Geschäftsführer Alexander Nowak als Dozent bei der IHK Nürnberg für den Lehrgang „Energiemanger IHK“ tätig und wurde infolge dessen auch als Referent auf die EUREM-Konferenzen in Prag, Nürnberg und Wien eingeladen.

2008 erschien das „Handbuch für Energieberatung“ im Bundesanzeiger Verlag, für das Alexander Nowak die Kapitel zur Beleuchtung verfasst hat. 2014 folgte die zweite überarbeitete Auflage.

Ende 2009 wurde das Schwesterunternehmen Licht Minus Strom GmbH Österreich mit Sitz in Wiener Neustadt gegründet.

Seit über 10 Jahren ist Alexander Nowak Mitglied im Verein Deutscher Ingenieure VDI und der Lichttechnischen Gesellschaft LiTG und aktuell im Beirat der LiTG Nordbayern aktiv.

Weiterhin ist er aktiv mit folgenden Partnern verbunden:

K-E-C-LOGO

Seit 2005 arbeiten wir intensiv mit Roland Kretschmer und der KEC GmbH aus Peine zusammen.

Ergebnis dieser Zusammenarbeit sind mehrere gemeinsame Gebrauchsmuster und Produktentwicklungen, z.B. die hocheffizienten Hallenflächenleuchten AREALUX und die Lichtsteuerung für Regalsysteme.

 

LICHT MINUS STROM GmbH

Büro Wiener Neustadt / Postanschrift
Schneeberggasse 3
2700 Wiener Neustadt

Mail info@licht-strom.at
Web www.licht-strom.at

Ihr Ansprechpartner im Unternehmen

Alexander Nowak
Geschäftsführer
Mobil +43 (0) 699 170 699 33
Mail nowak@licht-strom.at

Sitz der Gesellschaft

Schneeberggasse 3
2700 Wiener Neustadt
Firmenbuch beim Landesgericht Wiener Neustadt
Nummer FN334325f
Umsatzsteuer-ID ATU65202489

 

fb  linkedin  xing

 

Stichwortsuche

 

Sie sind aus Deutschland? Hier können Sie zur Seite unserer deutschen Schwesterfirma wechseln.